Mit diesen Tipps die Amazon-Verkäufe steigern

Der Amazon-Marktplatz kann ein großartiges E-Commerce-Geschäft für Online-Verkäufer sein, wenn Sie es richtig machen. Allerdings gibt es eine Menge Wettbewerb da draußen. Die enorme Anzahl von Käufern, die Amazon nutzen, macht es einfach zu sehen, warum so viele Verkäufer ihre Unternehmen auf der Amazon-Plattform starten.

Um die Amazon-Verkäufe zu steigern, müssen Sie mit der Konkurrenz mithalten und schnell lernen, was funktioniert und was nicht. Hier sind zehn Tipps, die zu Ihrem Erfolg als Amazon-Verkäufer beitragen und die Amazon-Verkäufe steigern werden.

Nr. 1 – Wettbewerbsfähige Preise

Die Konkurrenz auf Amazon ist groß, und das größte Unterscheidungsmerkmal, das einen Verkäufer von einem anderen unterscheidet, ist der Preis. Dies muss jedoch kein Hindernis für die Profitabilität sein. Sie müssen den Preiswettbewerb nutzen, um zu bestimmen, welche Produkte es wert sind, auf dem Marktplatz beworben zu werden.

Verkaufen Sie nur Artikel, die eine ausreichende Marge haben, um Ihnen eine vernünftige Rendite zu bieten, und die trotzdem preislich konkurrenzfähig sind. Vergessen Sie nicht, die Kosten für den Lagerbestand, die Auftragsabwicklung und die Gemeinkosten zu berücksichtigen.

Nr. 2 – Automatisieren Sie Ihre Listings

Ihre Zeit damit zu verbringen, ständig Produkte aufzulisten, ist nicht nur zeitaufwendig, sondern kann auch eine Zeitverschwendung sein, die Sie besser für Marketing, Kundenbindung und andere wichtige Geschäftsstrategien verwenden könnten.

Die Automatisierung Ihrer Amazon-Listings kann Ihnen helfen, den gesamten Prozess zu vereinfachen und so Zeit und Geld zu sparen. Die Verwendung eines Amazon-Auflistungstools kann Ihnen bei der Auflistung von Produkten in großen Mengen helfen, wodurch Sie eine Menge Zeit sparen.

Nr. 3 – Investieren Sie in ein Pro Merchant-Abonnement

Das Pro Merchant-Abonnement von Amazon kann Ihnen Geld sparen und Ihnen zusätzliche Tools zur Verfügung stellen, die Ihnen das Verkaufen erleichtern, wenn Sie planen, eine große Anzahl von Artikeln einzustellen.

Es kostet einzelne Verkäufer $0,99 pro Transaktion, aber mit Pro Merchant haben Sie keine Gebühr pro Artikel. Stattdessen zahlen Sie 39,99 $ pro Monat, um so viele Artikel wie Sie möchten auf dem Amazon-Marktplatz aufzulisten. Das bedeutet, dass Sie bei 100 Transaktionen pro Monat im Durchschnitt 0,40 $ pro Transaktion zahlen würden. Aber wenn Sie 1.000 Transaktionen pro Monat haben, sinkt diese Gebühr auf nur 0,04 $ pro Transaktion.

Außerdem erhalten Sie mit Amazon Pro Merchant einige zusätzliche Vorteile, wie z. B. die Möglichkeit, große Mengen hochzuladen, erweiterte Berichte, mehr Verkaufsoptionen und die Möglichkeit, neue, einzigartige Artikel auf dem Marktplatz anzubieten.

Nr. 4 – Erwägen Sie den Einsatz von Fulfillment By Amazon

Die Steigerung Ihres Verkaufsvolumens ist mit Fulfillment By Amazon (FBA) ganz einfach. Die meisten Top-Verkäufer auf Amazon nutzen die FBA-Option. Mit diesem Service senden Sie Ihr Inventar an Amazon und Amazon übernimmt es von dort aus.

Wenn einer Ihrer Artikel verkauft wird, führt Amazon die Bestellung aus, verpackt und versendet sie an Ihren Kunden. Sie zahlen für die Lagerung Ihrer Artikel und die Versandkosten, die oft ermäßigt sind. Zusätzlich können Sie FBA nutzen, um die Auftragsabwicklung für die Produkte zu übernehmen, die Sie über andere Vertriebskanäle verkaufen.

Um die Rentabilität sicherzustellen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie die besten Produkte für FBA verkaufen.

Nr. 5 – Gewinnen Sie die Buy Box

Die begehrte Amazon Buy Box ist die Box auf der rechten Seite der Produktdetailseite, auf die Kunden klicken können, um den Artikel in ihren Warenkorb zu legen. Die Buy Box ist so begehrt, weil sie Ihre Chancen, Artikel zu verkaufen, deutlich erhöht. Der beste Weg, den Umsatz zu steigern, ist, die Buy Box zu gewinnen.

Um in der Buy Box zu erscheinen, müssen Sie bestimmte Kriterien erfüllen und von Amazon aus dem Pool von Verkäufern ausgewählt werden, die denselben Artikel anbieten. Zu den Kriterien gehören:

  • Verfügbarkeit
  • Preis
  • Gesamtleistung als Verkäufer (Featured Merchant)
  • Versandoptionen

Nr. 6 – Verbessern Sie Ihr SEO

Bei so vielen Verkäufern auf Amazon ist es wichtig, dass die Käufer Ihre Produkte finden können. Amazon schaut sich die Schlüsselwörter in Ihren Produkttiteln an, um Rankings zu erstellen, also müssen Sie so viele Schlüsselwörter wie möglich in den 500-Zeichen-Titel aufnehmen. Um Ihnen dabei zu helfen, bietet Amazon ein Keyword-Tool an, mit dem Sie Ihre Listen-Titel optimieren können.

Nr. 7 – Holen Sie sich Feedback und Rezensionen

Kundenrezensionen und positives Feedback sind auf Amazon extrem wichtig. Studien zeigen, dass 97% der Käufer Produktrezensionen prüfen, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen. Was noch beeindruckender ist, ist die Tatsache, dass Rezensionen einen 18%igen Anstieg der Verkäufe bewirken können! Um dies auszunutzen, können Sie eine Lösung wie Feedback Five verwenden, um das Feedback-Volumen zu erhöhen.

8 – Werben Sie auf Amazon

Werbung auf Amazon ist ein guter Weg, um gesehen zu werden und die Amazon-Verkäufe zu steigern. Wenn Sie gerade erst anfangen oder die Sichtbarkeit Ihrer Produkte erhöhen wollen, sollten Sie die Option “Gesponserte Produkte” ausprobieren.

Gesponserte Produkte zeigen Ihr Produkt unterhalb der Suchergebnisse oder auf den Produktdetailseiten an. Dieser Service ist kostenpflichtig, aber es handelt sich um eine Pay-per-Click-Gebühr, d. h. Sie zahlen nur für das, was genutzt wird. Außerdem bietet Amazon Ihnen einen Deal für die erstmalige Verwendung gesponserter Produkte.

Ein weiteres großartiges Amazon-Tool, das Ihnen bei der Vermarktung Ihrer Produkte helfen kann, ist das Amazon-Partnerprogramm. Melden Sie sich an und qualifizieren Sie sich, um Ihre Produkte auf anderen angesehenen Websites beworben zu sehen.

9 – Vermarkten Sie außerhalb von Amazon

Sie dürfen nicht außerhalb von Amazon vermarkten, aber Sie können durchaus außerhalb vermarkten, um Kunden in Ihren Amazon-Shop zu bringen. Content-Marketing auf Ihren anderen Websites ist effektiv, um potenzielle Kunden auf Ihre Amazon-Angebote aufmerksam zu machen. Die Verwendung von Social Media Marketing für Ihr E-Commerce-Geschäft ist ebenfalls eine gute Option.

Hier sind einige andere Formen des Marketings, die Sie nutzen können, um den Traffic auf Ihre Amazon-Produkte zu erhöhen:

  • E-Mail-Marketing
  • Soziale Medien
  • Google-Anzeigen
  • Influencer Marketing

10 – Kennen Sie die Regeln und Vorschriften

Vergewissern Sie sich, dass Sie die Regeln und Bestimmungen, die Amazon aufgestellt hat, verstehen und befolgen – es gibt viele. Es ist wichtig für den Erfolg Ihres Unternehmens, dass Sie diese einhalten, denn wenn Sie gegen sie verstoßen, laufen Sie Gefahr, dass Ihr Konto gesperrt oder ganz geschlossen wird. Wenn Sie die Regeln und Vorschriften befolgen, sind Sie auf dem richtigen Weg, Ihre Amazon-Verkäufe zu steigern.

Fazit:

Als Amazon-Verkäufer müssen Sie ständig an allem feilen. Von der ständigen Verbesserung Ihrer Produktangebote bis hin zur Beobachtung Ihrer Konkurrenz – der Schlüssel ist, alles im Griff zu haben. Das kann für einige Verkäufer schwierig sein, aber die harte Arbeit ist es wert, wenn Sie anfangen, die “Kohle” zu scheffeln.